RALLY - OBEDIENCE

DVG BUNDESSIEGERPRÜFUNG
und
BUNDES-JUGEND-SIEGERPRÜFUNG 2018

Mit Klassenvergleichen ROB , RO1 und RO2

12. – 13. Mai 2018

Ausrichter: PHV Lüneburg von 1908 e.V.
LV Hamburg
www.ro-bundessiegerpruefung.de
Austragungsort: 21335 Lüneburg, Sülzwiesen
Hinter der Sülzmauer
Qualifikation: 01.04.2017 – 02.04.2018
Es werden nur Ergebnisse aus VDH termingeschützten Prüfungen anerkannt, die in der Turnierkarte eingetragen sind. In der gemeldeten Klasse mindestens 70 Punkte. Die drei besten Ergebnisse müssen auf dem Meldeschein eingetragen werden. Ein Abstieg im Qualifikationszeitraum ist nicht gestattet. Ein Wechsel in die Senioren Klasse ist möglich.
Meldezeitraum: 01.03.2018 – 03.04.2018
Meldungen: Meldeschein und Kopie der Turnierkarte als eine PDF
Datei pro Team an die Obleute/Beauftragte Rally
Obedience des für den Starter zuständigen
Landesverband bis spätestens 03.04.2018 per Mail.
Außerdem ist eine online Anmeldung über das Online-
Portal www.anmeldung-hundesport.de erforderlich.
Über dieses Portal erfolgt dann auch die
Startplatzvergabe.
Startgeld: 15 € zu überweisen nach Startplatzzusage an den Veranstalter

 

Die BSP 2018 ist eine 2-Tagesveranstaltung und beginnt mit der Eröffnungszeremonie und endet mit der Siegerehrung.

 

Auszug aus der BSP – Ordnung Rally Obedience

3. Teilnehmerzahl/Qualifikationen/Startplatzvergabe
3.1. Teilnehmerzahl
  Die Höchstzahl wird auf 60 Teams pro Klasse festgesetzt,
3.2. Qualifikationen/Qualifikationszeitraum
  Es werden nur Ergebnisse aus VDH termingeschützten Prüfungen anerkannt, die in der Turnierkarte eingetragen sind.
3.3. Qualifikationszeitraum:
  Der Qualifikationszeitraum ist festgelegt auf das erste komplette Wochenende des Monats Mai April des Vorjahres bis zum
letzten Wochenende März des Jahres der BSP (wenn der 01. April ein Sonntag ist, zählt das gesamte Wochenende noch in
den Qualifikationszeitraum) Ein Abstieg in eine untere Klasse im Qualifikationszeitraum ist nicht erlaubt.
3.4. Qualifikationen: (nicht fix vergebene Startplätze)
  Für alle Bewerber nach dem Leistungsprinzip (Alle Klassen) gilt die Mindestforderung von:

1 Ergebnis mit der Wertnote g mindestens 70 Punkte

Bei der Vergabe der Startplätze werden die Bewerber nach dem Leistungsprinzip berücksichtigt. Hierzu dienen die
nachgewiesenen Qualifikationsergebnis als Maßstab. Jugendliche, die die Mindestanforderung in ihrer Leistungsklasse
entsprechen, haben generell eine Startberechtigung.



Startplatzvergabe BSP/BJSP
Meldeberechtigt sind:

A) Bundesjugendsiegerprüfung Klasse 3 und Senioren (RO-3 und RO-S)
1. Der Bundes-Jugendsieger/in des Vorjahres (selbes Team Hundeführer/Hund) ohne Nachweis weiterer Qualifikationen.
2. Die Jugendsieger der LV-Meisterschaften Rally-Obedience des aktuellen Sportjahres in der Klasse 3 und Senioren
3. Die weiteren Plätze bis zur maximalen Teilnehmerzahl werden nach dem Leistungsprinzip unter Beachtung der in Punkt 3
angeführten Mindestqualifikation. unabhängig von der LV-Zugehörigkeit, vergeben.

B) Bundessiegerprüfung Klasse 3 und Senioren (RO-3 und RO-S)
1. Der Bundessieger/in des Vorjahres (selbes Team Hundeführer/Hund) ohne Nachweis weiterer Qualifikationen
2. Die Sieger der LV-Meisterschaften Rally-Obedience Klasse 3 und Senioren des aktuellen Sportjahres.
3. Die weiteren Plätze bis zur maximalen Teilnehmerzahl werden nach dem Leistungsprinzip unter Beachtung der in Punkt 3
angeführten Mindestqualifikation. unabhängig von der LV-Zugehörigkeit, vergeben.

Startplatzvergabe in den Klassenvergleichen
Meldeberechtigt sind:

A) Klassenvergleich Klasse B, 1 und2 (Erwachsene und Jugend)
1. Die Sieger der LV-Meisterschaften Rally-Obedience Klasse B, 1, 2 des aktuellen Sportjahres.
2. Die weiteren zur Verfügung stehenden Plätze bis zur maximalen Teilnehmerzahl (nach Vergabe der Startplätze in der
Bundessieger und Bundesjugendsiegerprüfung) werden nach dem Leistungsprinzip unter Beachtung des in Punkt 3
angeführten Mindestqualifikation, unabhängig von der LV-Zugehörigkeit, vergeben.
3.5. Meldeverfahren und Meldeschluss
  Die Meldung der Teilnehmer erfolgt durch die Beauftragten für Rally Obedience / Obleute für Rally-Obedience der
Landesverbände direkt an den DVG Obmann für Rally-Obedience (DVG OfRO), Meldeschluss (Poststempel/Maileingang) 7.
April d.J.
Meldeschluss (Poststempel/Maileingang) und Meldeweg für die Teilnehmer beim zuständigen Landesverband regeln diese
gesondert (bitte die entsprechende Veröffentlichung beachten). Den Meldescheinen ist die Kopie der Turnierkarte (incl.
Deckblatt) bei zu fügen.
3.6. Läufige Hündinnen
  Aus organisatorischen Gründen (die Durchführung erfolgt je Tag in 2 Ringen) ist es nicht möglich mit einer läufigen Hündin an
den Klassenvergleichen RO-B, RO-1, RO-2 am Samstag teilzunehmen.
Der Start von läufigen Hündinnen auf der BSP in der Klasse RO-3 und RO-S am Sonntag ist organisatorisch einzuplanen.